StartseiteMitgliederAnmeldenLogin


Teilen | .
 

 Claras Schlafzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Clara Williams
avatar

Liebesstatus : Single

Gabe : Psychometrie. Bei der Berührung eines Gegenstandes sieht sie alles und jeden, der einmal damit zu tun hatte.

Steckbrief : That's it. That's me.

Handy : Wanna talk?

Relations : Barely alive.


BeitragThema: Claras Schlafzimmer   Mi Jan 22, 2014 10:48 am


_________________

Nach oben Nach unten
http://fantasy-scifi.forumieren.com/forum
Clara Williams
avatar

Liebesstatus : Single

Gabe : Psychometrie. Bei der Berührung eines Gegenstandes sieht sie alles und jeden, der einmal damit zu tun hatte.

Steckbrief : That's it. That's me.

Handy : Wanna talk?

Relations : Barely alive.


BeitragThema: Re: Claras Schlafzimmer   Sa Jan 25, 2014 10:47 am

Erster Post

Gähnend wachte ich von den ersten Sonnenstrahlen, die durch's Fenster fielen, auf.

Ein neuer Tag in meinem eigenen Zuhause. Gedankenverloren strich ich über die Bettdecke. Ich hatte tatsächlich ein eigenes Zuhause. Schon seit einer Woche war ich hier, so lang war ich seit 50 Jahren nicht mehr an ein und demselben Ort gewesen.

Leider sah es auch dementsprechend aus ... die komplette Wohnung war das reinste Chaos. Überall lagen meine Klamotten herum, Müll, Schuhe und was man sich nicht sonst so alles vorstellen konnte. Verdammt, ich hatte seit 50 Jahren auch nicht einmal aufräumen müssen und jetzt das hier.

Vielleicht konnte ich jemanden aus der Stadt dazu bringen, meine Putzfrau zu spielen ... ob das auffallen würde? Okay, wahrscheinlich sprach das gegen so einige Regeln, die es hier gab. Hätte ich mir die eigentlich merken sollen? Na ja, vielleicht konnte man die noch irgendwo nachschlagen.

Egal, ich musste aufräumen und ich wollte hier nicht aus der Stadt fliegen, deshalb würde ich das wohl selbst machen müssen.

Als ich zumindest meine ganzen Klamotten zusammengesucht hatte, stellte sich mir die nächste Frage: Wie zur Hölle benutzte man eine Waschmaschine?
Das nächste Mal würde ich mir die Gebrauchsanweisung durchlesen, bevor ich es kaufte. Aber andere Leute hatten auch Waschmaschinen, da dachte ich, ich brauche auch so etwas.

Oh mein Gott, hatte ich die letzten Jahre wirklich so weltfremd gelebt? Das wurde mir jetzt gerade erst klar und irgendwie fand ich es schrecklich. Ich konnte nicht einmal ein Leben allein führen und ich war schon über 60 Jahre alt.

Seufzend setzte ich mich im Bad vor die Waschmaschine und begann mit meinem Handy zu googeln. Nachdem ich in Erfahrung gebracht hatte, wie das Mysterium Wäsche waschen funktioniert, konnte ich auch das in Angriff nehmen.

Ehrlich gesagt schämte ich mich ein wenig vor mir selbst, ich konnte andere Leute ohne mit der Wimper zu zucken töten, aber eine Wohnung nicht ordentlich halten. Das war doch peinlich.
Um mir selbst zu beweisen, dass ich noch zu etwas anderem fähig war, als andere für meine Vorteile zu manipulieren, nahm ich auch noch den restlichen Wohnungsputz in die Hand, sodass es  wieder vorzeigbar aussah … nicht dass ich vorhatte, jemanden in meine Wohnung zu lassen, aber nun könnte ich zumindest, wenn ich wollte.

Jetzt fehlte mir also nur noch ein Job, wobei mich der Gedanke daran ein wenig verunsicherte, nachdem ich heute Morgen feststellen musste, dass ich ja nicht mal die einfachsten Haushaltsgeräte bedienen konnte. Das letzte Mal hatte ich noch als Mensch gearbeitet und ich glaubte nicht daran, dass die Arbeit von heute noch irgendetwas mit der von damals zu tun hatte.

Verdammte scheiße, dachte ich nur und ließ mich auf die Couch fallen. Was hatte ich mir bloß dabei gedacht, in eine Stadt zu ziehen und eine Wohnung zu mieten und ein sesshaftes Leben anzufangen? War ich betrunken oder was?

Aber jetzt war ich hier und woanders hin konnte ich auch nicht und das meiste Geld hatte ich für diese Wohnung ausgegeben, also brauchte ich auch einen Job, um meine laufenden Kosten zu decken.

Ich war ja nicht dumm, irgendwie würde ich das doch schon schaffen und damit würde ich jetzt anfangen.

Die letzten sauberen Klamotten, die ich noch hatte, bestehend aus schwarzen Jeans und einem grauen Strickpullover, zog ich an. Dazu ein paar graue Stiefel, einen schwarzen Schal und meinen olivgrünen Parka, bevor ich das Haus verließ.

Mein Ziel war zunächst einmal das Café. Nein, nicht um mich zu bewerben. Ich wollte erst einmal einen Kaffee … und wenn mir dann danach war, würde ich vielleicht fragen, ob sie noch jemanden zum Kellnern brauchten.

/tbc Café

_________________

Nach oben Nach unten
http://fantasy-scifi.forumieren.com/forum
 

Claras Schlafzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Noelles Wohnung
» Al's Schlafzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Play :: Bravewood :: Wohngebiet :: Kleine Wohnung von Clara-